AdUnit Billboard

Neubaugebiet Fehlheim Neubaugebiet Fehlheim: Zunächst einmal aufräumen und die Grünfläche anlegen

Lesedauer

Debatte um Grünfläche in Fehlheim, BA vom 1. April

In einem Leserbrief wird der Müll auf den Grünflächen im Fehlheimer Neubaugebiet kritisiert. © privat
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Am 1. April hat mich der Artikel im BA fast amüsiert, nur fast! Denn die Stadtverwaltung zäumt mal wieder das Pferd von hinten auf. Wenn man durch das Neubaugebiet Langgewann in Fehlheim spaziert und die vermüllten Grünflächen sieht, fragt man sich wirklich, ob es nicht erst um andere Themen als die spätere Begrünung geht.

Weder die Bauenden noch die Anwohner, noch die Firmen, geschweige die Stadtreinigung sehen sich verpflichtet, den Müll zu entsorgen. Und die Ausrede „Das war doch der Sturm“ zählt aus meiner Sicht nicht – es wundert mich, dass es die Neubürger nicht stört, permanent auf diesen Dreck zu schauen! Also: Erst mal aufräumen, dann begrünen – das ist mein Tipp!

Claudia Wohlers-Stimmler

Fehlheim

Mehr zum Thema

SSV und TSV Reichenbach Bisher gibt es keinen Zeitplan für eine Fusion

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Handball

Ex-Löwen-Trainer Gärtner: „Erst mal froh, aus dem Profigeschäft zu sein“

Veröffentlicht
Von
Marc Stevermüer
Mehr erfahren
Covid-19

Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1