AdUnit Billboard

Tempo 30-Initiative Klimaneutralität funktioniert nur mit Gestaltungswillen

Lesedauer

Wer viel Rad fährt, weiß aus eigener Erfahrung, wie gefährlich und angsteinflößend schnell vorbeifahrende Autos sein können. Er weiß auch, wie sehr es das Miteinander von Rad- und Autofahrern erschwert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dies gilt ganz besonders für Eltern mit Kindern und Ältere – nicht zuletzt auf den vielen Bedarfsradwegen in Bensheim. Als Mutter, die ihre Kinder zu konsequenten Radfahrern erzogen hat, habe ich dazu viele Erfahrungen gemacht.

Ein wichtiges Symbol

Mehr zum Thema

Bensheim

Keine Mehrheit für Tempo 30-Initiative

Veröffentlicht
Von
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren

Soll eine Verkehrswende gelingen, sprechen diese und sicherlich noch weitere gute Argumente dafür, dass Tempo 30 im Stadtverkehr zur Regel wird und nicht die Ausnahme bleibt. Ja, die Tempo 30-Initiative kann nichts Konkretes bewirken, aber sie ist ein wichtiges Symbol. Sie abzulehnen und mit dem Finger auf andere zu zeigen, ist einfach.

Man schiebt die Verantwortung von sich und hält sich lästige Diskussionen vom Leib. Von den Stadtverordneten einer Kommune, die Modellkommune „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ ist und klimaneutral werden will, erwarte ich mehr. Es braucht Initiative und Gestaltungswillen, auch symbolisch.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Sonst bleibt der „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ reines Marketing – bestenfalls geeignet, Subventionen für Ladesäulen oder Ähnliches zu erhalten. Alleine davon wird Bensheim nicht klimaneutral.

Gudrun Gumb

Bensheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1