Weiherhausstadion

Keine angemessene Reaktion auf den Vandalismus

Lesedauer: 

Die Schließung des Weiherhausstadions für die Allgemeinheit erscheint mir trotz der Erläuterungen von Bürgermeisterin Christine Klein keine angemessene Reaktion der Stadt auf den Vandalismus zu sein.

AdUnit urban-intext1

Dass gerade in der aktuellen Zeit Gelegenheiten zu Bewegung von besonderer Bedeutung sind, sollte auch im Rathaus hinlänglich bekannt sein. Insofern gilt es hier – wie so oft im politischen Leben – unterschiedliche Interessen mit Augenmaß abzuwägen.

Der öffentliche Nahverkehr leidet leider auch in erheblichem Umfang unter Vandalismus. Wollen wir ihn deshalb einstellen? Oder sollen wir die Autobahnen schließen, weil einige Verhaltensgestörte ihren Müll an den Auffahrten aus dem Auto werfen?

Die Verantwortlichen der Stadt sind beim Thema Weiherhausstadion gefordert, eine klügere, den berechtigten Interessen der Bensheimer Bürger gerecht werdende Lösung zu finden.

AdUnit urban-intext2

Ulrich Walter

Bensheim

AdUnit urban-intext3