AdUnit Billboard

Verkehr Fußgänger gehen am linken Fahrbahnrand

Lesedauer

Meine Frau und ich sind viel zu Fuß unterwegs. Die Zahl der Fußgänger und Fahrradfahrer hat in letzter Zeit erheblich zugenommen. Wir gehen immer auf der linken Straßenseite, so wie es vorgeschrieben ist und viele andere das ebenso tun.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So hat man den Gegenverkehr im Blick, kann gegebenenfalls rechtzeitig ausweichen und fühlt sich einfach sicherer. Leider sehen das viele Fußgänger und Jogger nicht so und beharren darauf, rechts zu laufen. Dadurch kommt es oft zu unliebsamen Begegnungen. Einer von beiden muss dann ausweichen. Nicht selten wird man dabei auch noch rüpelhaft angemacht, ob man nicht wüsste, dass man auf der rechten Seite laufen müsse.

Das Ausweichmanöver birgt die Gefahr, mit einem von hinten kommenden Radfahrer zu kollidieren. Gefährlich ist das umso mehr, wenn sich Fußgänger auf beiden Seiten der Straße auf gleicher Höhe begegnen.

Unfälle und Ärger vermeiden

Würden sich alle an die Regeln halten, so ginge es viel harmonischer und gefahrloser auf den Straßen zu. Gemäß Paragraf 25 der Straßenverkehrsordnung (StVO) muss außerhalb geschlossener Ortschaften am linken Fahrbahnrand gegangen werden, wenn dies zumutbar ist (Kinderwagen und Kinder-Spielrad zählen dazu).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Umstellung mag zwar gewöhnungsbedürftig sein, führt aber dann zur Selbstverständlichkeit. Es bleibt zu hoffen, dass die Regelung von allen beachtet wird, damit sich die zurzeit irritierende Situation bald ändert, um Unfälle, Ärger und Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Albert Mai

Bensheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1