AdUnit Billboard

Landwirtschaft und PV-Anlagen Ein mutiges Vorhaben der Familie Schweickert

Lesedauer

Landwirte beklagen nicht nur die Dürre, BA vom 19. August

Als Mensch, dem an Klima- und Umweltschutz liegt, finde ich einige Vorhaben der jungen Generation Schweickert sehr gut. Etwa, dass sie auf den Dächern von Ställen Photvoltaik-Anlagen installieren wollen und dass sie Agri-PV planen. Natürlich sind Anlagen auf Flächen, die eh schon versiegelt sind, am wichtigsten.

Mehr zum Thema

Ortstermin

Bensheimer Bauern beklagen Trockenheit und Agrarpolitik

Veröffentlicht
Von
Thomas Tritsch
Mehr erfahren
Energie

Solaranlagen für Mehrparteienhäuser

Veröffentlicht
Von
Katja Fischer
Mehr erfahren

Aber es wird Zeit, dass Agri-PV, also Photovoltaik und landwirtschaftliche Bewirtschaftung auf derselben Fläche, in den Vordergrund kommt statt der üblichen Freiflächen-PV. Das ist sehr mutig und vielleicht auch schwieriger umzusetzen. Es wäre auch gut, von der Maisproduktion für die Biogasanlage wegzukommen.

Und dazu würde passen, wenn die Biogasanlage in Lorsch sich umstellen könnte und nur noch Reststoffe verwertet und nicht extra angebauten Mais. Mit Photovoltaik erntet man auf derselben Fläche bis zu 40 Mal so viel Energie wie mit Mais!

Mobile Schlachtanlage

Ich finde auch sehr gut, dass Schweickerts die mobile Geflügelschlachtanlage aus dem Mossautal mitbenutzen möchten. Ich kenne den dortigen Landwirt und finde es von ihm eine sehr mutige Investition. Und sie würde sich sicher besser rechnen, wenn er die Anlage auch häufiger verleihen könnte.

Man kann – wie Beate Schweickert – wirklich nur den Kopf schütteln über das Verbot des Veterinäramts im Kreis Bergstraße. Wenn schon Geflügel gehalten und auch geschlachtet wird, so ist diese mobile Anlage tierfreundlicher, als die Tiere zur Schlachtung durch die Gegend zu fahren.

Otto Merkel

Bensheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1