AdUnit Billboard

Umwelt Bewässerung kostet uns Landwirte viel Geld und Zeit

Lesedauer

„Chef des Gewässerverbandes beklagt verschwenderische Bewässerung“, BA vom Samstag, 17. September

Als Landwirt fühle ich mich angesprochen und diskriminiert. Die Aussagen von Herrn Androsch zur landwirtschaftlichen Bewässerung sind sehr populistisch und fehlerhaft. Die Beregnung auf dem Titelbild ist keineswegs veraltet. Die Beregnungsmaschinen werden heute mit dem Computer gesteuert. Die Wassermenge wird genau dosiert und verteilt. Bei normalem Bewässerungsdruck werden die Maschinen nur nachts eingesetzt. Erst bei großer Hitze und Trockenheit reicht die Kapazität der Technik nicht aus und wird auch am Tag beregnet.

Mehr zum Thema

Landwirtschaft

Gewässerverbands-Chef beklagt „verschwenderische Bewässerung“

Veröffentlicht
Von
Stephen Wolf
Mehr erfahren

Die genannte Tröpfchenbewässerung wird von uns Landwirten schon seit vielen Jahren eingesetzt. Diese eignet sich aber nur für wenige Reihenkulturen im Gemüsebau, ist teuer und verursacht viel Kunststoffabfall, weil die Tropfschläuche nur einmal verwendet werden können. Die Schlauchtrommelberegnung ist die einzig wirtschaftlich einsetzbare Technik auf den kleinen Feldern unserer Region.

Die Bewässerung wird in keinster Weise verschwenderisch betrieben. Die Bewässerung kostet uns Landwirte viel Geld (Dieselpreis) und Arbeitszeit. An jeder Beregnungsanlage ist eine Wasseruhr. Die Grundwasserentnahme ist wie bei den Wasserwerken vom Regierungspräsidium Darmstadt kontingentiert. Die Entnahmemenge wird jährlich geprüft und darf langfristig nicht überschritten werden. Übrigens die Entnahmemenge der Landwirtschaft im Kreis Bergstraße beläuft sich auf 2,6 Millionen Kubikmeter. Die Entnahmemenge allein des Wasserwerkes Jägersburger Wald beläuft sich auf 30 Millionen Kubikmeter je Jahr. Herr Androsch wird in dem Artikel als Experte bezeichnet. Er ist Experte für Wasserbau, für landwirtschaftliche Beregnung ist er es nicht.

Winfried Knaup

Einhausen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1