AdUnit Billboard

Marktplatz Bebauung mit Wintergarten und Dachterrasse

Lesedauer

Habe als Rentner das Malen angefangen und vor und auf dem Marktplatz so meine Gedanken gemalt. Was kann man hier außer der Nichtbebauung, die vor ein paar Tagen vorgestellt wurde, noch akzeptieren?

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Den Marktplatz, diesen historischen, wunderschönen und erhaltenswerten Altstadtmittelpunkt, sollte man nicht nur durch den „Schorschblick“ aufwerten. Meine freie unvoreingenommene Perspektive ergab eine zweistöckige, den Kirchtürmen angepasste Bebauung, die eine steigungsfreie Ebene ab dem Brunnen möglich macht.

Wintergarten für Ausstellungen

Trotzdem wird der „Schorschblick“ gewahrt durch einen gastronomischen Wintergarten, mit seinem schrägen Dach, hier könnten Dauerausstellungen heimischer Künstler stattfinden. Rechts und links davon sind Toiletten sowie ein Fahrstuhl wegen der Barrierefreiheit zum Kirchenportal. Oberhalb dieser Bebauung ist die Dachterrasse auf der Ebene des Kirchenportals.

Bäume und Marktstände sind schon vorhanden. Es fehlen Bänke, Blumenrabatten. Unerlässlich ist ein abbaubarer kleiner Spielplatz (Bürger- und Winzerfest) sowie eine flache Wasserspielebene, um hier das Familienleben und die Lebhaftigkeit und Belebung des Platzes zu erleben.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Jürgen Blancke

Bensheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1