AdUnit Billboard
Zu guter Letzt

Mehr Tempo auf Baustellen

Von 
Michael Roth
Lesedauer: 

Bergstraße. Wer sehen will, wie Unmengen CO2 unnötig in die Luft geblasen werden, der muss nur mal ein längeres Stück auf einer deutschen Autobahn fahren. Egal wohin, ob an die See oder in die Alpen, es bremsen kilometerlange Baustellen den Verkehr aus und sorgen für unendliche Staus und entsprechende Abgase. Das durchgehend erstaunlichste daran: es wird immer nur an ganz kleinen Abschnitten gearbeitet, ab 16 Uhr wird das Arbeiten meist ganz eingestellt und am Wochenende ähneln viele Baustellen einer Baumaschinenausstellung, bei der Bagger, Radlader und Lkw schön aufgereiht dastehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In anderen Ländern wird Tag und Nacht und an Wochenenden gearbeitet, um den Verkehr wieder schnellstmöglich fließen zu lassen. Eine einfache Lösung aber hierzulande offensichtlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei lässt sich vermutlich durch mehr Tempo auf den Baustellen schneller mehr CO2 einsparen, als durch allerlei Verbote, Tempolimits oder höhere Spritpreise.

Chefredaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1