Zu guter Letzt Her mit der Tempoprämie für Impfstoffhersteller

Von 
Michael Roth
Lesedauer: 

Bergstraße. Nur weil eine Idee von FDP-Chef Christian Lindner kommt, muss sie nicht schlecht sein. Zumal er auch nicht das Urheberrecht auf die sogenannte Tempoprämie hat. Angesichts der hohen Kosten, die Wirtschaft und Gesellschaft durch Pandemie und Lockdown entstehen, kann eine Prämie an die Hersteller zur schnelleren Produktion und Lieferung von Impfstoff nur gut sein, meinte etwa Clemens Fuest, Chef des Ifo-Instituts schon am Wochenende. Selbst wenn es Milliarden sein sollten, die die Prämien kosten, ein Lockdown ist immer noch teurer. Die Wirtschaftsleistung der EU beläuft sich auf 14 Billionen, die Deutschlands auf 3 Billionen Euro. Die Kosten von Schulschließungen und der Verlust von Menschen durch Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie sind da nicht eingerechnet. Jede zusätzliche Impfdosis hat einen Wert von rund 1500 Euro, haben Wissenschaftler errechnet. Eine Dosis kostet derzeit keine 50 Euro. Da ist viel Luft für eine Prämie, um die Produktion zu beschleunigen. Nichts ist für Firmen ein stärkerer Antrieb, als die Aussicht, mehr Geld zu verdienen. So kamen auch Israel, die USA und Großbritannien beizeiten an mehr Impfstoff und können derzeit fleißig impfen. Wozu als warten? Her mit der Prämie.

Chefredaktion