AdUnit Billboard
Zu guter Letzt

Grauer Alltag statt rot-grüner Visionen

Von 
Michael Roth
Lesedauer: 

Bergstraße. Die hochfliegenden und kostspieligen Pläne der künftigen Regierungsparteien SPD und Grüne zu Maßnahmen gegen den Klimawandel, eine äußerst großzügige Sozial- und Migrationspolitik sowie Wohnungsbau und Steuerentlastungen (FDP) könnten Richtung Jahresende voraussichtlich schnell wieder in den Schubladen verschwinden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Denn Alltagssorgen rücken in den Vordergrund. Die deutsche Wirtschaft muss sich auf einen schwierigen Herbst einstellen. In allen globalen Lieferketten hakt es. Manche Produkte wie Halbleiter gibt es nicht mal für horrende Preise nicht zu kaufen. Und was es gibt, kommt nicht beim Kunden an, weil Container Mangelware sind oder sich der Verkehr in den Häfen staut. Nicht zu vergessen diverse Handelsstreitigkeiten. Das alles trifft die exportlastige deutsche Wirtschaft besonders hart. Inklusive Arbeitsplätze. Es wäre sinnvoll, wenn sich die neue Bundesregierung zügig dem grauen Alltag statt rot-grüner Visionen widmen könnte.

 

Chefredaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1