Zu guter Letzt Der Corona-Tunnel ist länger

Von 
Michael Roth
Lesedauer: 

Bergstraße. Nun hat die Bundesregierung dieser Tage ein Füllhorn an Corona-Hilfen ausgeschüttet. Und für alle war etwas dabei. Familien, Kinder, Menschen in Grundsicherung, Unternehmen. Manche Hilfen sind bis ins kommende Jahr geplant. Manche sogar bis Ende 2022. Das heißt im Umkehrschluss, dass die Bundesregierung noch nicht so schnell mit einer Rückkehr in die Normalität rechnet. War Ende vergangenen Jahres noch vom Licht im Tunnel die Rede, reift nun wohl die Erkenntnis, dass der Corona-Tunnel länger ist.

Newsletter-Anmeldung

AdUnit urban-intext1

Noch ist die Hoffnung groß. Weitere sieben Monate (bis September) mit Einschränkungen und eine Normalisierung des Lebens in gut zehn Monaten (zum Jahresende). Das zeigt eine Umfrage des Ifo-Instituts bei Unternehmen. Nach einer anderen Umfrage rechnen die Deutschen mit immer wiederkehrenden Lockdowns bis zum Ende der Impfungen. Das soll nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel im günstigsten Fall im September sein. Warum dann aber so lange Laufzeiten für die Hilfen, die ja die Steuerzahler berappen müssen?

Chefredaktion