AdUnit Billboard

BERGSTRÄßER KÜNSTLER laden zu sich NACH HAUSE ein

Lesedauer: 

Üblicherweise geht der alljährliche Kultursommer Südhessen im September mit den Tagen der offenen Ateliers zu Ende. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Besonderheiten ist der Kultursommer in diesem Jahr bis zum 14. November verlängert worden und bietet damit rund 30 weitere Veranstaltungen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Theater und Kleinkunst.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei den Tagen der offenen Ateliers öffnen sich am kommenden Wochenende (18./19. September) die Türen von mehr als 60 Ateliers, Gärten und Werkstätten in Darmstadt und in den umliegenden Landkreisen (Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Odenwaldkreis). Dabei werden sowohl Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Keramik-, Video- und Upcyclingkunst als auch Installationen, Glasobjekte, Schmuck und mehr gezeigt.

Sich in gemütlicher Atmosphäre mit den Künstlern austauschen, Musik und Lyrik lauschen oder an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen – die Künstler machen dies auch zu Corona-Zeiten möglich. Aufgrund des begrenzten Platzes in den Ausstellungsräumen wird empfohlen, den geplanten Besuch vorher anzumelden. Gäste sind angehalten, die hygienischen Mindestregeln vor Ort zu beachten.

Mehr zum Thema

Nibelungen-Kunstpalast

Auf den zweiten Blick zeigt sich das ganze Bild in Elmshausen

Veröffentlicht
Von
Christa Flasche
Mehr erfahren
Ausstellung

Neue Ausstellung im Bensheimer Eysodt-Foyer

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Ausstellung

Jürgen Heinz lässt in Lorsch Stahlobjekte scheinbar schweben

Veröffentlicht
Von
Thomas Tritsch
Mehr erfahren

Nachfolgend ein Überblick über die Künstlerinen und Künstler aus dem Einzugsgebiet dieser Zeitung, die sich an den Tagen der offenen Ateliers beteiligen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bensheim

atelier.b22 (Fabrikstraße 23, linkes Gebäude, zweiter Raum Tür links): Abstrakter Expressionismus und figürlich abstrakter Expressionismus – eine Mischung aus Michael Endes Phantásien und der Nagualwelt der Schamanen. Sa/So 14-18 Uhr.

Mal-Atelier Iris Müller-Schwab (Darmstädter Straße 294): Malerei (Acryl und Gouache) auf Holz & Papier, Installationen mit handgeschöpftem Papier. Sa/So 13-18 Uhr.

Ralf Löhr alias NOFE (Fabrikstraße 23): Streetart, Abstrakt, Mixed Media, POP, Glitch, Message Art. Sa/So 14-18 Uhr.

Bickenbach

Ernst Spangenberg (Karl-Marx-Straße 3): Gartenausstellung mit Ölgemälde und Plastiken aus Naturmaterialien. So 11-19 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Heppenheim

Freiraum – Birgit Diehl (Graben 17, erstes Obergeschoss links): Malerei in Acryl und Öl auf Leinwand. Sa/So 10-19 Uhr.

Jugenheim

DagnyART – Dagny Glover (Seeheimer Straße 19): Malerei, Zeichnung, experimentelle Drucke und Papierobjekte. Sa/So 11.30-17 Uhr.

RustyArt – Rostmanufaktur Sebastian Rudolph (Alte Bergstraße 18): Gartenausstellung mit Skulpturen aus Holz, Metall und Stein. Sa 11-19 Uhr, So 10-18 Uhr.

Modautal

Mick Schaefer (Klein Bieberauer Weg 32): Fotoarbeiten mit Ausstellung in Atelier und Garten. Sa 14-18 Uhr, So 11-17 Uhr.

Mörlenbach

Zebrafink – Sonja Stein (Mumbacher Talstraße 90): Upcycling-Kunst und Holzstelen. Sa/So 10-18 Uhr.

Seeheim

Werkstatt Sonne e.V. (Sandstraße 86): Objekte aus Kursen und von Aktiven zu den Bereichen Malerei, Keramik, Bildhauerei, Textil und Papier. Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr.

Viernheim

Atelier Elemente, Kerstin Scheffer-Bradl (Lorscher Straße 24a): Malerei und Fotografie. Sa 12-18 Uhr.

Werkraum Kurt ADAM Arnold (Illertstraße 11): Malerei und Skulptur – neue und alte Arbeiten. Sa 15-21 Uhr, So 14-18 Uhr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1