Heidelberger Zoo - Ein Geländewagen, der teilweise in das Gehege hineinragt, soll Besucher nah an die Raubkatzen heranbringen Direkter Blick ins Auge des Löwen

Von 
Stephen Wolf/ü
Lesedauer: 
Mitten im künftigen Löwengehege: Auto-Spender Marcus Steinhart, Zoodirektor Klaus Wünnemann und Projektleiter Wolfgang Müller (v.l.). © Wolf/ü

Mitten im Heidelberger Zoo wirkt der eckige Geländewagen beinahe wie eine optische Täuschung: Motorhaube und Vorderreifen ragen in das Löwengehege hinein, Fahrerkabine und Heck stehen außerhalb. Mitten durch das Auto zieht sich eine Scheibe, die Löwen und Besucher sicher trennt. Hinter dem Steuer des Safari-Autos können die Besucher des Heidelberger Tiergartens künftig auf spektakuläre

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen