Weinheim Der „Blaue“ Turm wird saniert

Von 
jei
Lesedauer: 

Weinheim. Eines der bekanntesten Weinheimer Postkartenmotive wird saniert: Seit gestern restaurieren Denkmalschützer den ältesten und höchsten Stadtturm, den „Blauen Hut“. Er wurde nach Angaben der Stadt im 13. Jahrhundert gebaut und war Teil der Stadtmauer. Seinen ungewöhnlichen Namen trägt er wegen seines Ziegeldachs, das sich bei Verwitterung bläulich verfärbt.

AdUnit urban-intext1

Jetzt hat die Einrichtung der Baustelle im Schlosspark begonnen. Der Turm wird dafür eingerüstet und mit einem Bauzaun gesichert. Fachleute sanieren das Natursteinmauerwerk, den Dachstuhl, das Dach und die Zugangstür. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 385 000 Euro. Ziel ist es, das Bauwerk möglichst unverfälscht zu erhalten. jei