Alte ERSATZTEILE für alte FAHRZEUGE

Von 
tbö
Lesedauer: 
Nicht nur Räder und Reifen wechseln bei der Veterama den Besitzer, auch ganze Autos stehen zum Verkauf. © Prosswitz

Auf dem Maimarktgelände in Mannheim öffnen sich die Tore zu Europas größtem Oldtimer-Markt: Bei der Veterama dreht sich alles um alte Kraftfahrzeuge – Autos und Motorräder, Ersatzteile und Bekleidung sowie Literatur und Accessoires sind zu sehen und zu kaufen. „Auf 260 000 Quadratmetern wird gesucht, gefunden, gefeilscht und getauscht“, heißt es vonseiten des Veranstalters, der Veterama GmbH.

AdUnit urban-intext1

Händler aus ganz Europa reisen nach Mannheim, um ihre Produkte zu verkaufen und Neues zu erwerben. Die erwarteten 50 000 Besucher dürfen sich auf mehr als 4000 Aussteller freuen, die sich auf einer Fläche von 260 000 Quadratmetern präsentieren. „Ob Sie für Ihren Ford, Porsche oder Ihr Miele-Fahrrad Ersatzteile suchen – bei uns werden Sie fündig“, verspricht Organisator Winfried A. Seidel.

Wer alle Stände besuchen will, muss eine Strecke von rund 18 Kilometern ablaufen. Wem das zu viel ist, kann die kostenlose Shuttlebahn nutzen, die auf dem Maimarktgelände verkehrt.

Jagd nach Raritäten

Jedes Jahr entdecken Sammler beim Stöbern verschollen geglaubte Stücke und echte Raritäten. Die Veterama – der Name ist die Abkürzung für „Veteranen Markt Mannheim“ – wurde 1975 von den beiden Oldtimer-Sammlern Winfried A. Seidel und Walter Metz ins Leben gerufen. 30 Händler mit Klapptischen bedienten damals das Interesse der 1500 Besucher. Im Laufe der Jahre wuchs die Veranstaltung, 1985 erfolgte der Umzug auf das Maimarktgelände.

AdUnit urban-intext2

Heute (Samstag) hat die Veterama von 8.30 bis 18 Uhr und morgen (Sonntag) von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet. Die Veranstalter empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadtbahnlinie 6 hält direkt am Haupteingang des Maimarktgeländes. Für Pkw- und Wohnmobil-Fahrer steht ein kostenpflichtiger Parkplatz zur Verfügung. tbö