„Wenn Elefanten kämpfen – Deutschlands Rolle in den kalten Kriegen des 21. Jahrhunderts“

Lesedauer: 

Die Corona-Pandemie hat uns die Abhängigkeit Deutschlands von China vor Augen geführt. Als Masken, Schutzausrüstung und Arzneimittel im Frühjahr 2020 knapp wurden, wurde uns plötzlich klar, wie angewiesen wir auf unsere asiatischen Handelspartner sind. In einer globalen Welt streben deshalb viele Menschen nach mehr Souveränität – Nationalismus und Protektionismus sind nicht erst seit Donald Trump auf dem Vormarsch. Doch welche Gestaltungsmöglichkeiten haben wir als Deutsche im 21. Jahrhundert noch? Wie können wir Freiheit, Demokratie und Wohlstand im Kräftemessen mit China, Russland und Amerika bewahren? In seinem Buch beschreibt der Diplomat und Experte für Außenpolitik, Alexander Graf Lambsdorff, die geopolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und erklärt, wieso wir Europäer die Welt nicht nur aus unserer westlichen Sicht betrachten sollten. Marvin Zubrod

AdUnit urban-intext1