AdUnit Billboard
Kunsthalle

Schüler basteln an Zukunftsvisionen

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Was möchte ich werden? Diese Fragen stellten sich Achtklässler der Kerschensteinerschule bei einem Projekt in der Mannheimer Kunsthalle.

Bild 1 von 9

In einem Projekt der Kunsthalle setzten sich Achtklässler der Kerschensteinerschule mit der Frage auseinander, wie die Arbeitswelt der Zukunft aussehen könnte - Roboter spielten dabei eine zentrale Rolle.

© Christoph Blüthner

Bild 2 von 9

Im Werkskubus präsentierten Schüler, Lehrer und Kunstvermittler die Ergebnisse.

© Christoph Blüthner

Bild 3 von 9

Auch viele Eltern kamen dorthin ...

© Christoph Blüthner
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 9

... um sich die Werke ihrer Kinder anzusehen.

© Christoph Blüthner

Bild 5 von 9

In einem der Workshops hatten die Schüler zum Beispiel kleine Schaukästen gebastelt, in denen sie ihre Zukunftsvisionen darstellten.

© Christoph Blüthner

Bild 6 von 9

Chiara (links) und Hannah waren sich nicht ganz sicher, ob die Welt in 100 Jahren strahlend schön oder zerstört ist. Deswegen bastelten sie gleich zwei Schaukästen.

© Christoph Blüthner

Bild 7 von 9

In diesem Modell ensteht "modernes Wohnen".

© Christoph Blüthner

Bild 8 von 9

In einem anderen Workshop entstanden aus Architektenpappe Behausungen der Zukunft.

© Christoph Blüthner

Bild 9 von 9

Eine besondere Herausforderung: Auf Basis einer Bauanleitung sollten zwei Gruppen getrennt zwei möglichst identische Roboter bauen - ohne dass sie die Figur der anderen Gruppe sehen konnten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

© Christoph Blüthner
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1