AdUnit Billboard
Zugunglück - Polizei aktualisiert die Angaben

Verletztenzahl erhöht

Von 
dpa
Lesedauer: 

Garmisch-Partenkirchen. Mehr als eine Woche nach dem tödlichen Zugunglück von Garmisch-Partenkirchen meldet die Polizei neue Zahlen von Verletzten. Nach aktuellem Stand seien 16 Menschen schwer und 52 leicht verletzt worden, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Sonntag mit. Der Zustand einer schwerstverletzten 34-jährigen Frau sei nach wie vor kritisch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am 3. Juni war gegen 12.15 Uhr ein Regionalzug von Garmisch-Partenkirchen nach München kurz vor dem Ort Farchant entgleist. Vier Frauen und ein 13-Jähriger aus der Region starben. Zuletzt war von mehr als 40 Verletzten die Rede gewesen. In der vergangenen Woche hätten sich nachträglich weitere Verletzte bei den Ermittlern gemeldet, erläuterte die Polizei. dpa

Mehr zum Thema

Gipfel

G7: Vertrauliche Polizeidokumente aus 2015 veröffentlicht

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
G7-Treffen

Garmisch: Gipfel-Belastungen «knapp an Toleranzgrenze»

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Bayern

Zwei Kletterer bei Absturz im Karwendel tödlich verletzt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1