Corona-Pandemie

Unzufriedenheit an der Seebergschule

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. An der Seebergschule mit ihren Standorten in Bensheim und Mörlenbach ist man mit dem Impfverfahren nicht zufrieden. Bis vor den Osterferien hätten die Lehrer noch keinen Termin erhalten. Darauf weist Schulleiterin Petra Thobe im Gespräch mit dieser Zeitung hin.

AdUnit urban-intext1

An der Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung – der einzigen dieser Art im Kreis – werden rund 180 Schüler unterrichtet. Viele Kollegen hätten Angst vor einer Infektion, weil sie sehr eng mit den Kindern und Jugendlichen zusammen sind, beispielsweise beim Essen oder auch in Sachen Pflege, erläuterte die Schulleiterin.

Sie hofft, dass das Kollegium nun schnellstmöglich geimpft werden kann. red