AdUnit Billboard
NRW-Wahlkampf

Kopf an Kopf erwartet

Von 
dpa
Lesedauer: 
NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) führt nur knapp. © Roberto Pfeil/dpa

Köln. Drei Wochen vor der Landtagswahl liegen CDU und SPD in Nordrhein-Westfalen laut einer Meinungsumfrage weiter fast gleichauf. Wenn an diesem Sonntag ein neuer Landtag gewählt würde, käme die CDU auf 31 Prozent und die SPD auf 30 Prozent. Das berichtete der WDR am Sonntag. Laut dem NRW-Trend des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap blieben die Werte der CDU mit Ministerpräsident Hendrik Wüst und der SPD von Herausforderer Thomas Kutschaty unverändert gegenüber der drei Wochen zuvor veröffentlichten Befragung. Auch in anderen Umfragen liefern sich CDU und SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der WDR-Befragung konnten die Grünen leicht zulegen und wären mit 16 Prozent (+1) weiter drittstärkste Kraft. Die FDP, derzeit Koalitionspartner der CDU, käme unverändert auf 8 Prozent. Die AfD käme auf 7 Prozent. Die Linke würde an Boden verlieren und mit 3 Prozent (-1) die Rückkehr in den Landtag verpassen.

Eine Neuauflage der regierenden Koalition aus CDU und FDP wäre bei diesem Ausgang nicht möglich. Auch für Rot-Grün würde es knapp nicht reichen. Rechnerisch möglich wären neben einer CDU-geführten großen Koalition ein schwarz-grünes Bündnis sowie ein Bündnis aus CDU, Grünen und FDP – und die SPD könnte eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP bilden. dpa

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1