AdUnit Billboard
Bergstraße

31 Millionen für IT in den Bergsträßer Schulen

Von 
ssr
Lesedauer: 

Bergstraße. Die Umsetzung des neuen Medienentwicklungsplanes des Kreises Bergstraße soll 31 Millionen Euro kosten – er sei es wert, wie Landrat Christian Engelhardt bei einer Pressekonferenz im Landratsamt betonte. Im Dezember soll darüber im Kreistag beraten und ein Beschluss gefasst werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Medien sollen auf die Bedürfnisse in den Klassen abgestimmt sein.

Dass der Plan für die Jahre 2022 bis 2026 knapp das Dreifache an Kosten vorsieht wie das Vorgängerwerk, erklärte Engelhardt damit, dass er in der Kreispolitik einen finanziellen Schwerpunkt in den Bereichen Digitalisierung und Schule setzen möchte, „um die Weichen für die Schule von morgen zu stellen.“

Von den rund 31 Millionen Euro finanziere der Schulträger knapp 16 Millionen, die nicht durch Fördergelder des Landes aufgefangen werden. Das Geld soll unter anderem in den Ausbau der LAN- und WLAN-Infrastruktur fließen, in weitere Endgeräte für Schüler und Lehrer sowie in einen schnellen Support, der im Alltag unterstützt. Ein ausführlicher Bericht folgt. ssr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1