Ökumenisch und mit Gesang auf der Melanchtonwiese

Von 
red (Bild: Neckarstadtgemeinde)
Lesedauer: 

Vom kleinen Senfkorn, aus dem eine große Pflanze erwächst mit Zweigen so stark, dass „in seinem Schatten die Vögel des Himmels nisten können“, erzählt das Gleichnis vom Senfkorn im Markusevangelium (Mk4). Dieser frohen Botschaft widmet sich der ökumenische Gottesdienst, der am Sonntag, 13. Juni, um 11 Uhr in der Neckarstadt gefeiert wird. Ursprünglich für den Herzogenriedpark geplant, findet er nun auf der weitläufigen Kirchwiese an der Melanchthonkirche in der Lange Rötterstraße 39 statt. Zum Gesang des Popchor-Quartetts können auch die Besucherinnen und Besucher einstimmen, denn es darf gesungen werden – wenn auch mit Maske. red (Bild: Neckarstadtgemeinde)

AdUnit urban-intext1