AdUnit Billboard
Kulturpolitik - Karlsruher Staatstheater kündigt Vertrag

Karlsruher Generalintendant Spuhler muss sofort gehen

Von 
seko/ dpa
Lesedauer: 

Der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe hat Peter Spuhler mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Generalintendanten abberufen. Die Entscheidung des Gremiums, die Zusammenarbeit mit Spuhler unverzüglich zu beenden, sei einstimmig gefallen, teilte das Karlsruher Haus am Donnerstag mit. „Das Dienstverhältnis wurde außerordentlich gekündigt“, heißt es. Weitere Informationen und Details nennt das Staatstheater nicht, da es sich um eine Personalangelegenheit handle. Ulrich Peters folgt ab dem 1. September für die kommenden drei Jahre als Interimsintendant.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Spuhler stand seit Monaten wegen seines Führungsstils stark in der Kritik. Unter anderem sprach der Personalrat in einem offenen Brief von Missständen wie „Kontrollzwang, beständiges Misstrauen, cholerische Ausfälle“ seitens Spuhlers. Nach einer Entschuldigung hatte der Verwaltungsrat zunächst noch an Spuhler festgehalten, ehe das Gremium unter dem Vorsitz von Landeskunstministerin Theresia Bauer (Grüne) entschied, Spuhlers noch bis 2026 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Zunächst war von der Demission zum 31. August 2021 die Rede. Nun folgt das sofortige Aus. Spuhler war von 2005 bis 2011 Intendant des Theaters und Orchesters Heidelberg. seko/ dpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1