AdUnit Billboard
Herbstzeit - BAnane-Mitarbeiterin Anna-Lena über ihrem Besuch der Kürbisausstellung in Ludwigsburg / Auch kulinarisch darf der Herbst-Klassiker nicht fehlen

Wenn aus Kürbissen Unterwasserwelten entstehen

Lesedauer: 
In den Skulpturen der Ausstellung stecken rund 450 000 Kürbisarten – auch bei Arielle, die Meerjungfrau sind einige davon verbaut. © Anna-Lena Geis

Langsam kommt der Herbst ins Rollen, und so beginnt neben der Zeit der bunten Blätter, die von den Bäumen fallen, und den kälteren Temperaturen auch die Kürbissaison. Besonders in der Herbstzeit wird der Kürbis gerne vielseitig verwendet und zubereitet. Passend dazu habe ich vergangenes Wochenende die traditionelle Kürbisausstellung im blühenden Barock in Ludwigsburg besichtigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Seit dem Jahr 2000 verwandelt sich der Park des blühenden Barocks jährlich im Herbst in die größte Kürbisausstellung der Welt. Jedes Jahr richten sich die Künstler der Kürbisskulpturen nach einem anderen Thema. Das diesjährige Motto lautet: „Unterwasserwelten“.

Vom Regenbogenfisch bis zum Hai

Und so warten auf die Besucher unter anderem der Hai mit aufgerissenem Maul, der Regenbogenfisch, der in all seinen Farben leuchtet und das U-Boot, das zum Tauchgang einlädt. Auch bekannte Stars aus Film und Fernsehen wie Arielle, die Meerjungfrau und SpongeBob Schwammkopf mischen sich unter die Kürbisskulpturen. Insgesamt stecken in den Skulpturen 450 000 Arten von Kürbissen. Beim Spaziergang über die Ausstellung warten zudem 600 verschiedene Sorten der Herbstfrüchte darauf, entdeckt zu werden, darunter bunte Zier und Schnitzkürbisse in allen Formen und Farben.

Auch beim Essen spiegelt sich das Thema wider: „Kürbis“ in allen Facetten. Unter anderem werden Kürbismaultaschen, Kürbiskuchen und geröstete Kürbiskerne frisch zubereitet, und wer möchte, kann einen Teller der weltgrößten Kürbissuppe probieren. So ist für jeden Geschmack etwas dabei.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Darüber hinaus drehen sich auch die angebotenen Veranstaltungen rund um die beliebte Herbstfrucht. So besteht das Angebot für Kinder, Kürbisse zu schnitzen, und wer noch nicht genug hat, kann sein Können bei der Kürbisregatta zeigen. Jährlich finden zudem die großen Kürbiswiegemeisterschaften statt, bei denen der schwerste Kürbis gekürt wird. Dieses Jahr liegt das Siegergewicht des schwersten Kürbisses bei 1226 Kilogramm, und der Züchter kommt aus Italien. Mir haben die Kürbisausstellung und deren ausgestellten Skulpturen auf jeden Fall sehr gut gefallen und wenn es zeitlich passt, werde ich sie nächstes Jahr gerne wieder anschauen. Tipp: Die Kürbisausstellung geht noch bis zum 5. Dezember und wird ab dem 30. Oktober im Rahmen des Events „Traumpfade“ auch erstmals in vielen Teilen beleuchtet sein. Anna-Lena Geis

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1