AdUnit Billboard
Deutschland - BAnane-Mitarbeiterin Anna-Lena hat vier Tage in Meersburg verbracht / Was sie dort erlebt hat

Von Tulpen und Käpt’n Blaubär am Bodensee

Lesedauer: 
Ein Highlight waren für Anna-Lena die Pfahlbauten in Unteruhldingen. © Geiß

Die zurückliegenden Osterferien habe ich genutzt, um mit einem guten Freund einen viertägigen Kurztrip an den Bodensee zu unternehmen. Genauer gesagt, ging es nach Meersburg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem Einchecken in unserer Pension verbrachten wir den Nachmittag unseres ersten Urlaubstages auf der Blumeninsel Mainau, wo um diese Jahreszeit besonders Tulpen, Narzissen und Magnolien blühen. Zudem wird im Palmenhaus die „Ouvertüre der Orchideen“ gespielt, wo es 3000 Orchideen zu besichtigen gibt.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir an unserem zweiten Reisetag einen Ausflug ins Ravensburger Spieleland, wo die Besucher von Käpt’n Blaubär, dem Elefanten und der Maus empfangen werden. Die Figuren spiegeln sich in den insgesamt 70 Parkattraktionen, unterteilt in acht Themenwelten, immer wider. So gibt es neben groß nachgebauten Ravensburger Spielen, zum Beispiel Mäuseschreck, auch die Kugelachterbahn GraviTrax, eine Wasserbahn und den Freifallturm „Hier kommt die Maus“. Für jedes Alter gibt es die passenden Attraktionen, die für viel Spaß und Action sorgen.

Mehr zum Thema

Urlaub

Die Bergsträßer Jugend plant Reisen fast ohne Beschränkungen

Veröffentlicht
Von
(Bilder: Mautry)
Mehr erfahren
Italien

Mit der Klasse ging es von Bensheim nach Rom

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Österreich/Ungarn/Slowakei

Mini-Rundreise durch Europa startete an der Bergstraße

Veröffentlicht
Mehr erfahren

An Ostersonntag, unserem dritten Urlaubstag, ging unsere Erlebnistour am Bodensee weiter, und wir fuhren nach Unteruhldingen zu den Pfahlbauten, die in diesem Jahre ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Die Pfahlbauten sind eines der größten archäologischen Freilichtmuseen Europas und zeigen die Geschichte in Form von rekonstruierten Häusern aus der Steinzeit. Auf dem Rundweg kommt man der Geschichte des Sees, des Welterbes „Pfahlbauten“ rund um die Alpen und ihren Zeitgenossen näher.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Besuch bei Reh und Wolf im Wildpark

Am Ostermontag, unserem letzten Urlaubstag, bevor wir am Dienstag wieder den Weg Richtung Heimat antraten, unternahmen wir noch einen Ausflug in den Wildpark nach Allensbach, wo Rothirsche, Damwild und Wildschweine darauf warten, gestreichelt und gefüttert zu werden. Auch Wildschweine, Bären und Wölfe kann man aus angebrachter Entfernung beobachten.

Mir hat der Bodensee und die vielen Ausflüge, die man dort unternehmen kann, gut gefallen, und ich werde bestimmt noch mal vorbeischauen. Anna-Lena Geiß

AdUnit Mobile_Footer_1