AdUnit Billboard

Politik kann auch Spaß machen

Lesedauer: 

Wer hätte das gedacht? Politik kann auch Spaß machen. Das zumindest beweisen die unzähligen Memes der grün-gelben „Vorsondierungen“, die zurzeit die Runde in den sozialen Netzwerken machen: Volker Wissing (FDP), Annalena Baerbock (Grüne), Christian Lindner (FDP) und Robert Habeck (Grüne) haben ein Selfie veröffentlicht, das, inzwischen als GIF verschönert und mit großen Hits wie „We are family“ und „Bella Ciao“ unterlegt, viral geht. Tausende Varianten gibt es inzwischen – ob mit Musik, als Video oder Bildmontage. So hat sich zum Beispiel auch der glückliche Armin Laschet ins Bild geschlichen und das Ergebnis erfolgreicher Jamaika-Verhandlungen verkündet. Oder Raul Krauthausen, der an der Stelle Wissings für mehr Gleichberechtigung kämpft. Vor der Bundestagswahl hätten wohl die wenigsten gedacht, dass es gerade die beiden kleinen Parteien sind, die den Takt bei den Koalitionsverhandlungen angeben. Nun aber beweisen sie gleich am ersten Tag ihrer sogenannten Vorverhandlungen: Politik kann überraschen, kann frisch sein. Die sich anbahnende Regierungskoalition ist mit dem einen Selfie schon moderner, als die Regierung, die sie ablösen wird. Kein Wunder, denn schließlich haben Grüne und FDP bei den Juniorwahlen auch zusammen die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten. Die junge Generation tickt also öko-liberal. Und das ist gut so. Bis neulich, Eure BAte

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1