AdUnit Billboard
Reise

Auf Korfu für mehrere Tage abschalten

Die griechische Insel ist ein perfektes Urlaubsziel

Lesedauer: 
Erholung am Meer gefällig? Die Insel Korfu bietet dies. © Mautry

Der erste Auslandsurlaub seit mehreren Jahren der Corona-Pandemie war für mich schon etwas besonders. Ich wollte mal etwas Neues sehen, wobei mein Problem war, dass ich lange Flüge sehr anstrengend finde. Deshalb fiel die Wahl auf Griechenland, genauer gesagt die griechische Insel Korfu.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gratis Hotelupgrade

Gestartet um 5 Uhr morgens in Frankfurt, war der erste Tag recht kräftezehrend, wobei wohl das Highlight schlechthin war, dass ein direktes Hotelupgrade anstand. So verließ ich gleich am Folgetag mein altes Hotel und wurde in ein Adults-Only-Hotel umgebucht, welches ich nun beziehen durfte.

In diesem fehlte es an nichts, und man konnte wirklich mal für mehrere Tage abschalten. Highlight in diesem Hotel waren auf jeden Fall die mehr als freundlichen Mitarbeiter, die wirklich jegliche Probleme innerhalb kürzester Zeit behoben, die zwei Infinitypools und das Essen, welches mich jeden Tag aufs Neue begeisterte.

Mehr zum Thema

Interview

Robbie Williams greift auf jede Hilfe zurück, die er kriegen kann

Veröffentlicht
Von
Marcel Anders
Mehr erfahren
Interview

Michael Patrick Kelly: „Ich bleibe ein suchender Mensch“

Veröffentlicht
Von
Tanja Capuana-Parisi
Mehr erfahren
Reise II

Abkühlung im Bodensee

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Glücklicherweise lernte ich schnell ein junges Pärchen mit einem Mietwagen kennen. Diese boten mir an, gemeinsam an einem regnerischen Tag in die 25 Kilometer entfernte Hauptstadt Kerkyra zu fahren. Diese überzeugte neben dem deutlich besseren Wetter vor allem durch ihre engen Gassen und interessanten Läden, in denen man hochwertige Öle und Gewürze kaufen konnte.

Bootstour in die Blaue Lagune

Am zweiten Tag auf der Insel Korfu buchten wir eine ganztägige Bootstour, die unter anderem zur Blauen Lagune führte. Diese Badebucht war leider aber auch kein wirklicher Geheimtipp und bereits von anderen Touristen überlaufen. Highlight der Tour war die Wasserhöhle, in die uns der Kapitän des Schiffs fuhr. Marco Mautry

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1