AdUnit Billboard
Erfahrungsbericht I

Als Trainer im Hockeycamp

Kinder von fünf bis 14 Jahren für den Sport begeistern

Lesedauer: 

In der letzten Ferienwoche veranstaltet der Hockeyclub Bensheim schon seit vielen Jahren ein Hockeycamp für Kinder im Alter zwischen fünf und 14 Jahren. Da ich selbst schon seit vielen Jahren dort Mitglied bin, habe ich selbst auch oftmals an diesen Camps als Spielerin mitgemacht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nun, da ich zu alt geworden bin, habe ich dieses Jahr zum ersten Mal nicht als Spieler, sondern als Trainer das Camp miterlebt. Dies gab mir eine völlig neue Perspektive, denn aus reinem Spaß und Hockeyspielen wurde Organisation und Arbeit mit Kindern beinahe jeden Alters. Man war nun ein Trainer, zu dem alle Kinder kamen, wenn sie Probleme hatten. Ich will nicht sagen, dass das nicht anstrengend war, aber gleichzeitig hat es mir viel Spaß gemacht, mit Kindern zu arbeiten.

Vom Programm her konnten wir den Kindern auch viel Abwechslung bieten. Der Fokus lag natürlich auf dem Hockey auf dem Sportplatz, aber fast an allen Tagen der Woche gab es für jede Altersklasse einen besonderen Programmpunkt. Die Highlights für die Jüngeren waren höchstwahrscheinlich das Geo-Caching und die Kreativwerkstatt, bei der sie T-Shirts färbten und bemalten. Für die etwas Älteren gab es ein Minigolf- oder ein Bouleturnier.

Nationalspieler zu Gast

Mehr zum Thema

Handball, Bezirksliga A

Erschwerte Vorbereitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Den krönende Abschluss der Woche stellte aber mit Sicherheit das letzte Turnier dar, an dem alle Spieler in gemischten Teams um den ersten Platz kämpften. An diesem letzten Tag gab es sogar einen besonderen Gast: ein Nationalspieler aus dem Mannheimer Hockeyclub, der wie alle Kinder im Hockeycamp seine Hockeykarriere in Bensheim gestartet hat. Carolin Dreizler

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1